About Antville.org ūüźú
Sonntag, 13. Januar 2019

Wir haben Twoday.net wieder abgedreht

Es wurden Besorgnis, √Ąngste und Bedrohungsszenarien in puncto DSGVO-kompatibilit√§t ge√§u√üert (siehe Screenshot linker Hand, vom entsprechenden Thread).

Bei Twoday.net wurde seit Jahren verabs√§umt, die Passw√∂rter in der Datenbank zu verschl√ľsseln, und genau wegen eines solchen Vers√§umnisses, gibt es nun schon ein erstes Justizopfer der DSGVO in Deutschland.

Die im Thread von einigen geäußerte Erwartungshaltung an den Verein Antville, dieses Problem rasch zu lösen, ist einfach zu hoch, so dass wir uns diesem Druck erst einmal auf die radikale Weise des Abschaltens entziehen wollen.

Sicher h√§tte die Kommunikation im Thread auch, nun ja, ¬Ľprofessioneller¬ę verlaufen k√∂nnen‚Ķ ich denke, darin spiegelt sich genau das gro√üe Missverst√§ndnis: das gemeinschaftliche Narrativ von Antville.org auf der einen, das ‚Äď bisher ‚Äď gesch√§ftlich betriebene Produkt Twoday.net auf der anderen Seite.

Ich bin selbst etwas best√ľrzt, √ľber die Anspr√ľche, die sich da bei einigen Twoday-Nutzerinnen herauslesen lassen; m.E. hat sich wohl √ľber viele Jahre auch eine Menge Groll angestaut, f√ľr den die neue Betreiberin als Blitzableiter herhalten soll.

Umgekehrt, ist wohl unsere Herangehensweise im Sinne eines gemeinschaftlichen Interesses bei den Twoday-Usern auf Befremden gestoßen.

Wir bitten jedenfalls um Verst√§ndnis bei den betroffenen Twoday-Usern f√ľr diesen Schritt; das Risiko wurde im Verein als zu hoch eingesch√§tzt, und das ist momentan die einzige M√∂glichkeit, die uns bleibt. Insbesondere wollen wir den Betrieb von Antville.org nicht sinnlos gef√§hren. (Hier werden Passw√∂rter √ľbrigens seit 12 Jahren brav verschl√ľsselt.)

Die Zukunft der Plattform Twoday.net werden wir nun nochmals in Ruhe bedenken und besprechen.