About Antville.org 🐜
Samstag, 7. November 2009

Nutzungsempfehlungen für Antville.org

1. Fassung vom 7. November 2009

Herzlich Willkommen auf Antville.org! Schön, dass Sie da sind. Falls Sie sich hier noch nicht so zurechtfinden, möchten wir Ihnen ein wenig über Antville.org erzählen.

Zunächst einmal: wer sind wir überhaupt? Wir sind der Vorstand von »antville – Verein für Entwicklung, Betrieb und Unterstützung freier Publishing-Software«, eine Hand voll Menschen, die z.T. schon seit Jahren die Community auf Antville.org sowie den Server und die Software betreuen.

Die Geschichte des Projekts ist auf Wikipedia beschrieben. Hier möchten wir noch ein paar grundsätzliche Empfehlungen und spezielle Hintergründe zur Benutzung von Antville.org geben.

Antville.org ist ein unabhängiges, nichtkommerzielles Projekt, das sich nur gemeinschaftlich trägt. Ihr Weblog ist prinzipiell kostenlos und dabei soll es auch in Zukunft bleiben. Nichtsdestotrotz verursacht der Betrieb von Antville.org natürlich Kosten, die vom Verein getragen werden müssen. Bitte unterstützen Sie den Verein mit Ihrer Mitgliedschaft und einem regelmäßigen Mitgliedsbeitrag.

Neue Weblogs gibt es derzeit nur auf Anfrage. Bei der Namensauswahl haben Sie fast alle Freiheiten, allerdings müssen wir uns vorbehalten, manche Namenswünsche nicht zu erfüllen (z.B. bei Markenrechtsverletzungen o.ä.)

Den Haustroll von Antville.org, Herrn Zitterwolf (derzeit zumeist als z-i-w-o unterwegs) haben Sie vielleicht schon kennengelernt. Er ist seit Jahren fester Bestandteil von Antville.org, größtenteils harmlos, sehr anhänglich, aber mit seinen unangepassten, kontroversen Postings leider oft nah am Tatbestand der Beleidigung oder Wiederbetätigung. Getreu dem Motto »If you can’t beat him, delete him«, empfehlen wir Ihnen genau das zu tun, falls Sie seine unflätigen Kommentare als störend empfinden, Sie ersparen sich damit eine Menge Nerven. (Außerdem gibt es da noch einen Trick.) Auch wenn wir wissen, in welcher Höhle der Zitterwolf haust, behalten wir uns dieses Wissen lieber für den juristischen Ernstfall vor.

Beim Login sollten Sie JavaScript in Ihrem Browser eingeschaltet haben. Damit wird gewährleistet, dass Ihr Kennwort verschlüsselt übers Netz gesendet wird. Ohne JavaScript können Sie sich selbstverständlich auch einloggen, allerdings wandert Ihr Kennwort dann unverändert durch die Weiten des Internets, durchaus lesbar für jemanden mit zuviel krimineller Energie. Aktivieren Sie daher JavaScript. Damit funktioniert Antville auch an vielen anderen Stellen besser.

Verwenden Sie kein Kennwort, welches bereits Ihr E-Mail-Konto oder sonstige Zugänge schützt. Denken Sie sich lieber ein neues und sicheres Kennwort aus.

Wenn Ihr Kennwort auf dem Server von Antville.org ankommt, wird es auf jeden Fall verschlüsselt gespeichert. Nicht einmal ein Administrator mit Datenbankzugriff kann dann lesen, was Sie eingegeben haben.

Ihre E-Mail-Adresse wird auch in der Datenbank gespeichert, allerdings unverschlüsselt. Sie wird z.B. beim Zurücksetzen des Kennworts benötigt, falls Sie über Änderungen benachrichtigt werden wollen oder falls wir Sie kontaktieren müssen.

Ist Ihr Weblog auf einer anderen Website verlinkt und jemand gelangt über diesen Link auf Antville.org, so wird die Adresse, unter welcher der Link zu finden ist (der sog. Referrer), für kurze Zeit in der Datenbank gespeichert.

Alles, was sonst noch in die Datenbank kommen soll, haben Sie selbst unter Kontrolle. Außer den o.g. Eingaben werden keine weiteren automatisch aufgezeichnet. Antville.org speichert auch keine IP-Adressen.

Wir lassen die größte uns mögliche Sorgfalt walten, dass niemals mutwillig Ihre persönlichen Daten an Dritte weitergegeben werden.

Trotzdem kann es zu Pannen kommen, da hat es schon größere Unternehmungen erwischt. Bei allen Vorkehrungen sollten Sie daher niemals vergessen: Veröffentlichen Sie nichts im Web, was Sie lieber geheim halten wollen – egal ob hier oder anderswo, verschlüsselt oder verborgen.

Was wir persönlich nicht so mögen, ist Werbung auf Antville.org. Wir schalten selbst keine sog. Banner oder Ads, und bitten Sie darum, auch auf Ihrem Weblog keine einzubauen. Falls Sie jedoch der Verführung eines jählichen Zuverdienstes in zweistelliger Höhe einfach nicht widerstehen können, bitten wir Sie wenigstens um einen Anteil davon als Spende für das Projekt.

Bitte bedenken Sie, daß die Verantwortung für die Inhalte der Veröffentlichungen bei Ihnen als AutorIn liegt und berücksichtigen Sie die Gesetzeslage in Ihrem Land. Es ist zwar schon vorgekommen – wenn auch sehr selten –, dass wir aus juristischem Grund einen Inhalt in einem Weblog beanstanden bzw. offline nehmen mussten. Das ist aber nur der äußerste Notfall, z.B. wenn die Rechtswidrigkeit offensichtlich ist oder wenn ein Gerichtsverfahren gegen den Verein zu befürchten wäre. Das könnte er sich finanziell einfach nicht leisten.

Wir bitten inständig darum, rechtliche Belange zunächst mit dem Verursacher (AutorIn des Postings), alternativ mit einem der Eigentümer des betreffenden Weblogs, zu klären, denn eine gütliche Einigung ist einer juristischen Auseinandersetzung immer vorzuziehen. Wir können und müssen nur bei Kenntnis offensichtlicher Rechtsverstöße tätig werden. Jegliche Korrespondenz in dieser Hinsicht ist unbedingt schriftlich an gro.ellivtna TA netragrednik zu senden.

Antville ist eine Software, die kontinuierlich, wenn auch zeitweise sporadisch, weiterentwickelt wird. Das Entwickler-»Team« ist eines der besten und kleinsten (durchschnittlich zwei Personen), das man sich vorstellen kann. Es betreibt die Entwicklung als Hobby, neben allen sonstigen Verpflichtungen und größtenteils unentgeltlich.

Ab und zu kommt es zu geplanten Ausfällen des Server-Betriebs. Dann wird entweder die Software aktualisiert, die Datenbank gewartet oder sonst eine notwendige Maßnahme durchgeführt. Dies wird in der Regel einige Tage zuvor angekündigt und dauert meistens auch weniger als eine Stunde.

Sollten Sie nun finden, dass Sie hier leider doch nicht richtig sind, und Ihr Weblog wieder ins digitale Nirvana befördern wollen, dann können Sie es selbstverständlich jederzeit löschen lassen. Bitte wenden Sie sich an das Hilfs-Blog help.antville.org – Ihr Weblog wird dann für zwei Wochen blockiert (für den Fall, daß Sie es sich doch noch anders überlegen wollten), danach wird es unwiderruflich gelöscht.

Nun ja, was heißt schon »unwiderruflich«... Selbstverständlich gibt es eine Sicherungskopie, ein Backup der Daten aller Weblogs. Jede Nacht werden alle Bilder und Dateien, alle Layouts, sowie die komplette Datenbank auf einen anderen Server kopiert. Im Notfall lässt sich so auf die Daten der ca. letzten vier Wochen zurückgreifen. Allerdings bedeutet das einen manuellen Eingriff (also Arbeit), welcher ohne geringe Aufwandsentschädigung nicht durchgeführt werden kann. Garantiert gesichert bleiben die Daten nach der Löschung also nur für einen Monat. Spätestens nach zwei Monaten ist ein gelöschtes Weblog dann wirklich auf unseren Servern durch andere Daten überschrieben. Wir haben keinen Einfluss darauf, wieviel davon danach (etwa aus dem Cache von Suchmaschinen) noch im Netz zu finden ist.

Viele Späße und gutes Gelingen mit Antville wünschen Ihnen jedenfalls

TEH Antville People

Sie sind nicht angemeldet